Wer kennt Bayerns Tiere? Antworten weiss der Wildpark Poing

Wer mehr von der heimischen Tierwelt erfahren möchte, sollte einen Besuch im Poinger Wildpark einplanen. Der kleine Ort Poing, 20 km östlich vom München, bietet bayrische Wildnis pur. Auf die Erhaltung und Vermittlung des natürlichen Lebensraumes der Tiere legt der Wildpark sein Augenmerk. In dem weitläufigen 57 Hektar großem Freigehege und auf fast 4 km  Wald- und Wiesenwanderwege laufen einem eine Vielzahl von Tierarten wie Hirsche, Rehe, Hasen, Eichhörnchen, Wildschweine bis hin zu Mufflons, über den Weg. Auf den Wasserflächen sind Wildenten, Gänse und Schwäne zu finden, die grazil an einem vorbei gleiten. Eine große Auswahl von kleinen Waldtieren wie Marder, Waschbären, Iltisse und Nagetieren werden den Besuchern ebenfalls präsentiert.

Viele wildlebende Tiere werden gezeigt und können in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet und studiert werden, ohne dass sie sich gestört fühlen. Teilweise sind die Tiere so zahm, dass sie von Hand gefüttert werden können. Dies ist speziell für die kleinsten Besucher ein aufregendes Erlebnis.

Ein ganz besonderer Höhepunkt des Wildparks ist die tägliche Greifvogelschau, die fundiertes Wissen über die wunderschönen Vögel vermittelt.

Auch für das leibliche Wohl und die Bespaßung der Kinder hat der Wildpark gesorgt. Zudem lädt eine große Picknick-Wiese zum Verweilen und Ausruhen ein.

Der Wildpark Poing bietet einen interessanten und informativen Einblick in die heimische Tierwelt. Ein erlebnisreicher Tagesausflug für Jung und Alt, der nicht nur sehr lehrreich, sondern auch sehr abwechslungsreich ist.

Die Bewertungen von Besuchern sind durchweg positiv, nur mit zahlreichen Besuchern am Wochenende bei schönem Wetter sollte gerechnet werden.

Besucherinformation

Öffnungszeiten:
Sommer vom 01.04. bis 01.11. -Einlass 9 Uhr bis 17 Uhr-
Winter vom 02.11. bis 31.03. -Einlass 11 Uhr bis 16 Uhr-

Eintrittspreise:
Kinder (3-14 Jahre) 4,00 €
Erwachsene 6,50 €
Ermäßigt 5,50 €
(weitere Ermäßigungen möglich)

Das Mitführen von Hunde ist untersagt!

Webseite des Wildpark Poing