Dinosaurier in Bayern

Kaum zu glauben. In Bayern gab es Dinosaurier.
In den vergangen Jahren fanden Forscher vielfältige Tiere der Urzeit. Sowohl Pflanzenfresser wie auch Raubtier-Dinosauriern waren in Bayern beheimatet. Zu Wasser und Zu Luft machten die bizarren Kreaturen die frühzeitliche Welt unsicher.

Gelebt haben in Bayern fleischfressende Flugsaurier und Urvögel (Archaeopteryx), die der Jurazeit zugerechnet wurden, also vor etwa 150 Millionen Jahren. Es lebte zu dieser Zeit ein zweibeiniger fleischfressender Raub-Dinosaurier (Juraventor). Der „Jäger des Juragebirges“, von der Größe einer Gans, erreichte eine Länge von bis zu 80 Zentimetern.
Eine bis zu 10 Meter lange, pflanzenfressende „Schreckensechse“ (Plateosaurus), wurde unweit von Nürnberg entdeckt.
Nähe Kulmbach bargen Forscher fossile Knochen von der Art der Elefantenfuß-Dinosauriern (Cetiosauriscus). Ein pflanzenfressender Dinosaurier mit einem kleinem Kopf, langen Hals, elefantenförmige Beine und peitschenartigem Schwanz.

Vor mehr als 30 Millionen Jahren war Bayern von einem warmen und flachen Meer überzogen. Im Norden gab es Korallenriffe und im Süden, an den Alpen, war ein riesiger Ozean. Zu dieser Dinosaurier-Zeit lebten verschiedene urzeitliche Tiere.

Der bisher kleinste Dinosaurier der Welt (Compsognathus longipes), war kaum 90 Zentimeter groß. Ein räuberisches Urtier in der Größe eines Huhnes.
Der größte Dinosaurier Bayerns (Plateosaurus) war circa acht Meter groß und etwa so lang wie ein Bus. Er hatte einen langen Hals und ernährte sich von Blättern aus Baumkronen.
Vor ungefähr 34 Millionen Jahren ist eine Art der heutigen Nashörner in Bayern eingewandert. Entdeckt wurden in Bayern ebenfalls Höhlenlöwen, dessen Alter auf circa 47.000 Jahre bestimmt wurde. Sogar Mammuts waren in Bayern beheimatet. Damit lebten diese prähistorischen Tiere zu Zeiten der Neandertaler.

Fast alle Gesteine des tiefen Untergrundes Südostbayerns sind versteinerte Meeresböden. Darin enthalten sind Reste ehemaliger Meerestiere und –pflanzen.

Interessante Einblicke in die Dinosaurier Welt gibt das Paläontologische Museum in München.
Eine weitere Möglichkeit sich über Mammuts und Co. zu informieren bietet die Dinosaurier Ausstellung des Naturkundemuseums in Siegsdorf.

Taschenbuch und E-Book zum Thema „Dinosaurier in Bayern“ bietet der Wissenschaftsautor Ernst Probst, der etliche Werke über Dinosaurier und andere Tiere der Urzeit veröffentlicht hat.