Artgerechte Tierhaltung Teil 1 – Einführung

Die meisten Haustiere (und Nutztiere) sind heutzutage durch ihre Domestikation (= innerartlicher Veränderungsprozess von Wildtieren, bei dem diese durch den Menschen über Generationen hinweg von der Wildform genetisch isoliert gehalten werden) nicht mehr imstande, sich in einer natürlichen Umgebung selbst zu versorgen und/oder fortzupflanzen. Die Haustiere (und Nutztiere) haben sich aber trotzdem verschiedene natürliche Verhaltensweisen erhalten, wie z.B. ihren Bewegungsdrang, den Jagdinstinkt oder das Bedürfnis, sich zu verstecken. Diese Verhaltensweisen sollten die Haustiere in der artgerechten Tierhaltung unbedingt ausleben können. Wenn sich die Haustiere wohlfühlen, hat das auch für den Halter viele Vorteile. Artgerecht gehaltene Tiere sind in de Regel lebhafter, gesünder, weniger anfällig für Stress und Krankheiten sowie friedfertiger im gegenseitigen Umgang.

Zur artgerechten Tierhaltung gehört unter anderem ein ausreichendes Platzangebot für jedes Tier, welches auch Rückzugsmöglichkeiten und weit reichenden Auslauf bietet. Das ist natürlich in einer Großstadt wie München einer der am schwierigsten umzusetzenden Kriterien einer artgerechten Tierhaltung. Daher sollte ich mir schon sehr genau überlegen, ob ich es wirklich verantworten kann, z.B. in einer Dreizimmer-Wohnung eines großen Wohnblocks mitten in der Stadt einen großen Hund zu halten.

Weitere Kriterien einer artgerechten Tierhaltung sind voneinander getrennte Bereiche für Fressen, Defäkieren und Liegen sowie ein Futterangebot, wie es das Haustier auch im natürlichen Umfeld vorfinden würde, welches also seiner spezifischen Ernährungsphysiologie entspricht. Zusätzliche Beschäftigungs- und Pflegemöglichkeiten sollten, je nach Art des Haustieres, durch die Tiere selbstständig ausgelöst und genutzt werden können. Als Beispiel sei hier ein Massagegerät zur Substitution von nicht mehr vorhandene Möglichkeiten des Schabens an Bäumen in freier Natur genannt.

Aus Tierrechtssicht wird immer wieder argumentiert, dass Tierhaltung nicht artgerecht sein kann, da artgerecht nur ein Leben in Freiheit sei.

Fortsetzung folgt!
Eine Diskussion über das Thema artgerchte Tierhaltung in diesem Forum ist ausdrücklich erwünscht!